Paket beim Zoll

Sie erwarten ein Paket von außerhalb der EU? Dann geht dieses zunächst zum Zoll und Sie müssen eventuell zusätzliche Kosten, z. B. Zölle, MwSt. oder Verbrauchsteuern, bezahlen.

Hier erfahren Sie, was dabei passiert.

1. Antrag auf Übernahme der Importkosten

Wenn die MwSt. nicht im Voraus an den Webshop gezahlt wurde oder wenn der Warenwert 22 € übersteigt, muss bpost die Einfuhrkosten für die Sendung einziehen, bevor Ihre Sendung beim belgischen Zoll vorgelegt werden kann. Diese Kosten bestehen aus 

  • MwSt.
  • Zollabgaben
  • Kosten für Zollformalitäten

Bitte beachten Sie, dass aufgrund neuer europäischer Zollbestimmungen für alle Waren, die nach dem 1. Juli 2021 in Belgien ankommen, MwSt. bezahlt werden muss. Die folgenden Tabellen zeigen, wann und wie viel Zollformalitäten kosten.

Als Empfänger müssen Sie diese Kosten im Voraus über die App My bpost oder über Track & Trace bezahlen. Sie erhalten eine E-Mail, SMS oder einen Brief mit einer Zahlungsaufforderung.
bpost wird die Zollgebühren und die MwSt. an die belgischen Behörden abführen.
 

    2. Sicherheitskontrolle

    Der Zoll führt bei allen Waren, die von außerhalb der Europäischen Union nach Belgien kommen, eine Sicherheitskontrolle durch. In allen Fällen prüft der Zoll, ob die Waren nach Belgien eingeführt werden dürfen. Ist dies nicht der Fall (z. B. bei vermeintlichen Plagiaten, Waffen oder Arzneimitteln), behält der Zoll Ihr Paket ein.

      3. Zustellung des Pakets

      Sobald der Zoll die Waren freigibt, sorgt bpost für die Zustellung.

      Denken Sie daran, dass das gesamte Verfahren mehrere Tage dauern kann. Über die App My bpost und Track & Trace können Sie den Status Ihrer Sendung jederzeit verfolgen. Dort werden Sie auch benachrichtigt, wenn noch Formalitäten zu erledigen oder Kosten zu zahlen sind.

        BIS 1. JULI 2021
        Art der Sendung Wert der Sendung Zollformalitäten MwSt. * Zölle **
        Kommerzielle Sendung Bis €22 Nein* Nein Nein
        Kommerzielle Sendung Ab €22 bis €150 € 24 Ja Nein
        Kommerzielle Sendung Ab €150 €32 Ja Ja
        Geschenk Bis €45 Nein Nein Nein
        Geschenk Ab €45 bis €150 €24 Ja Nein
        Geschenk Ab €150 €32 Ja Ja
        * Mit Ausnahme von alkoholischen Produkten, Parfum, Eau de Toilette, Tabak und Tabakprodukten.
        ** MwSt. und Zölle sind je nach Art der Waren unterschiedlich hoch.
        AB 1. JULI 2021
        - gültig für alle Sendungen, die nach diesem Datum in Belgien ankommen. Mehr Informationen über die neuen Zollbestimmungen.
        Art der Sendung Wert der Sendung Zollformalitäten MwSt. * Zölle **
        Kommerzielle Sendung Bis €150 €15* Ja Ja
        Kommerzielle Sendung Ab €150 €32 Ja Ja
        Geschenk Bis €45 Nein Nein Nein
        Geschenk Ab €45 bis €150 €15 Ja Nein
        Geschenk Ab €150 €32 Ja Ja
        * Mit Ausnahme von alkoholischen Produkten, Parfum, Eau de Toilette, Tabak und Tabakprodukten.
        ** MwSt. und Zölle sind je nach Art der Waren unterschiedlich hoch.
        *** Wenn die MwSt. im Voraus an den Webshop bezahlt wurde, belaufen sich die Zollformalitäten auf 0 €.

        Sie haben noch Fragen?

        Nach den Rechtsvorschriften über Zölle und die Mehrwertsteuer muss für Pakete von außerhalb der EU ein bestimmter Betrag an Steuern (Zölle, Mehrwertsteuer und Verbrauchsteuern) gezahlt werden. Die Höhe der Kosten hängt von den eingeführten Waren ab.

        Außerdem werden auch Kosten für Zollformalitäten berechnet. Dabei handelt es sich um Verwaltungsgebühren im Zusammenhang mit dem Einfuhrverfahren.

        • 0 Euro für kommerzielle Sendungen mit einem Wert von bis zu 22 Euro und für Privatsendungen mit einem Wert von bis zu 45 Euro (Achtung: alkoholische Produkte, Parfum und Tabakprodukte sind nicht von den Gebühren für Zollformalitäten befreit)
        • 24 Euro für nicht befreite Sendungen mit eine Wert von bis zu 150 Euro
        • 32 Euro für nicht befreite Sendungen mit einem Wert über 150 Euro
        • 45 Euro für Pflanzenschutzkontrollen bei Pflanzen und pflanzlichen Produkten
        • 85 Euro für eine Regularisierungsakte

        Beachten Sie bitte, dass ab dem 1. Juli 2021 für alle Sendungen von außerhalb der Europäischen Union Einfuhrgebühren anfallen. Dies gilt auch für Sendungen mit einem Wert von unter 22 €. Weitere Infos über die neuen Zollvorschriften.

        Diese Einfuhrgebühren hat der Empfänger im Voraus über die App My bpost oder über Track & Trace zu zahlen. Die Zahlungsaufforderung erhalten Sie per E-Mail, SMS oder Brief. Wenn Sie die Einfuhrgebühren nicht bezahlen möchten, können Sie die Annahme der Sendung online verweigern. Ihre Sendung wird dann zurückgeschickt oder vernichtet.

        Wenn nicht alle Angaben zum Paket vorliegen, erhalten Sie innerhalb von zwei Tagen eine Nachricht von bpost. Dies wird auch in der App My bpost oder in Track & Trace angezeigt.  Dort können fehlende Dokumente hochgeladen werden. Je schneller Sie dies erledigen, desto schneller kann Ihr Paket abgefertigt werden. Die Bearbeitungszeit verlängert sich dann, bis Sie die ergänzenden Angaben übermitteln. Wenn Sie auf die Bitte um zusätzliche Informationen nicht reagieren, wird Ihr Paket nach 14 Tagen an den Absender zurückgeschickt.

        Bei der sogenannten Abfertigung des Pakets werden Zölle, Mehrwertsteuer und ggf. weitere Kosten (z. B. Anti-Dumping-Zölle und Umweltabgaben) berechnet. Diese Gebühren hat der Empfänger im Voraus über die App My bpost oder über Track & Trace zu zahlen. Die Zahlungsaufforderung erhalten Sie per E-Mail, SMS oder Brief.

        „Gebühren für Zollformalitäten“ sind Verwaltungskosten, die für Folgendes berechnet werden:

        • Ermittlung des Inhalts und des Werts Ihres Pakets
        • eventuelle Kontaktierung des Empfängers, wenn Inhalt, Wert und Angaben auf dem Paket nicht übereinstimmen oder unvollständig sind
        • Erstellung der erforderlichen Zollanmeldung
        • Kosten für Lagerung und Aufbewahrung bei der Einziehung und Weiterleitung der Zollabgaben

        Diese Kosten fallen nur bei Sendungen von außerhalb der Europäischen Union (+ Vereinigtes Königreich) mit einem Wert von über 22 € an. Ab dem 1. Juli 2021 sind dann alle Sendungen von außerhalb der Europäischen Union betroffen.

        Wenn Ihr Paket von außerhalb der Europäischen Union kommt, geht es immer zuerst zum Zoll. Der Zoll ist außerdem dafür zuständig, dass alle Sendungen innerhalb der Europäischen Union kontrolliert werden. Dabei geht es um verdächtige Sendungen aus EU-Mitgliedstaaten und Sendungen mit verbrauchsteuerpflichtigen Waren innerhalb der EU.

        In diesem Fall kommt Ihr Paket von außerhalb der EU, auch wenn es in einem europäischen Webshop bestellt wurde. Manche Webshops versenden Ihre Artikel direkt aus dem Ursprungsland. Wenn dieses außerhalb der EU liegt (z. B. Vereinigtes Königreich), fallen ggf. Einfuhrgebühren an. Achten Sie deshalb immer auf die Adresse des Absenders, wenn Sie online bestellen.

        Wenn Sie eine Zahlungsaufforderung für die Einfuhrgebühren erhalten, können Sie die Annahme des Pakets vor der Zahlung noch verweigern. Dies geht über die App My bpost oder über Track & Trace. Ihr Paket geht dann automatisch an den Absender zurück.

        Beachten Sie bitte, dass ab dem 1. Juli 2021 für alle Sendungen von außerhalb der Europäischen Union Einfuhrgebühren anfallen. Dies gilt auch für Sendungen mit einem Wert von unter 22 €.